Bangkok

In Bangkok bezahlst du nicht mit Geld, du bezahlst in Herzschlägen.

Einen Herzschlag nimmt dir jede Wolke Abgas, die dir den Schmutz der Strassen durch die Lungen spült.

All die Schläge, die dein Herz beschleunigt, die nie mehr wiederkehren, wenn du aus einer kleinen Seitengasse einen wunderbaren Duft erahnst. Nur für einen kurzen Moment – die Dauer eines Herzschlags – kannst du sehen wie das einfache Mahl liebevoll zubereitet wird. Wie das Wenige, das man hat, versucht hungrige Münder leuchtender Kinderaugen zu stillen.

Und all jene Schläge, die dein Herz hastig übergeht, wenn es im TukTuk durch Takt und Rhytmus stolpert, aus sehnsüchtigem Verlangen nach einem Abenteuer und zugleich banger Angst um dein Leben, während dir der Fahrtwind sanft durch die Haare streicht, alle bösen Gedanken fortweht und bloss noch ein Lächeln auf deinen Lippen zurücklässt.

Dann weisst du, in Bangkok bezahlst du in Herzschlägen.

0 Kommentare